Übungsleiter*in gesucht

Der Rehabilitations-, Präventions- & Gesundheitssportverein Halle e.V. sucht eine/n neuen Übungsleiter/in für den Bereich Kindersport.

Mit den Gruppen im Alter von 3 bis 6 Jahren soll auf spielerische Weise Kraft und Ausdauer gestärkt, die Koordination verbessert und die Selbstsicherheit der Kinder gefördert werden. Dabei können eigene Ideen und altersgerechte pädagogische Konzepte eingesetzt werden. Trainerschein oder Übungsleiterlizenz sind nicht dringen nötig, aber vom RPG gerne gesehen.

Kids on Skates 13.04.2020

Es geht wieder los, Kids on Skates geht in die nächste Runde!
Ab sofort könnt Ihr euch wieder anmelden und dabei sein, wenn euch die Deutschen Meister/ Medaillengewinner im Speedskating & deren Coaches das 1 mal 1 des Inline Skating beibringen.

Gesundheitssport im Sportverein

Ihr bietet im Verein bereits Gesundheitssport an und wollt die Betreuung Eurer Übungsgruppen besser absichern? Ihr möchtet Euch mit Präventionsangeboten neue Mitgliederpotenziale erschließen? Dann ist die Qualität der Übungsleiter ein ganz wichtiges Kriterium für Eure Vereinsarbeit!

Der LSB Sachsen-Anhalt bietet interessierten Vereinen ab März 2020 wieder einen Basislehrgang zum Übungsleiter B - Sport in der Prävention an.

Neuigkeiten aus dem Tanzhaus

1. KIDS - COMPANY

Für unsere neue Wettkampf Kids-Company, in Kooperation mit @udchalle suchen wir Mädchen und Jungs 9-13 Jahre!

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Die Probestunde ist kostenlos! Ab dem 21.02.2020 immer Freitag 16-18 Uhr!

 

2. MAMA - KIND - TANZEN

Ab dem 21.2. gibt es bei uns auch ein Angebot für die Jüngsten, die sich noch nicht alleine in den Saal trauen. Gemeinsam mit ihren Mamas werden Kinder ab 2 Jahren langsam an Musik und verschiedene Bewegungen herangeführt.

Derbysieg vor 1050 Zuschauern

Die Leipzigerinnen konnten nur in der ersten Halbzeit mithalten. Eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt und ein 7:0 Torlauf sicherte den Hallenserinnen den nächsten Heimsieg.

“Jeder meiner Spielerinnen hat heute 100 Prozent seiner Leistung gebracht. Ich bin stolz auf das gesamte Team. Das war heute auch durch die Unterstützung der vielen Fans Werbung für den Frauenhandball in der Region“, so Tanja Logvin nachdem Spiel.

DOSB Führungs-Akademie

Die Führungs-Akademie ist die zentrale Einrichtung im Deutschen Olympischen Sportbund für Führungskräfte und Mitarbeitende auf nationaler und regionaler Ebene zu Fragen des Sportmanagements und der Verbandsentwicklung. Mit der Vermittlung von Managementkenntnissen, der Beratung ihrer Mitgliedsorganisationen und der Förderung des bundesweiten Austauschs zu relevanten Themen der Sportentwicklung stärkt die Führungs-Akademie die Professionalität im organisierten Sport.

Logvin verlässt die Wildcats

Der SV UNION Halle-Neustadt und Trainerin Tanja Logvin gehen zum Saisonende getrennte Wege. „Wir haben Gespräche geführt, sind aber am Ende auf keine Einigung gekommen“, so der sportliche Leiter Jan-Henning Himborn zu den Vertragsverhandlungen mit Logvin.

Lions beweisen Kampfgeist

Das Spiel startete ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Saarlouis, die das Spiel sehr vielseitig und schnell gestalteten. So ging das 1. Viertel mit 23:14 an Saarlouis.Im zweiten Viertel plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin, bevor durch einen Dreier von Neuzugang Sznezana Aleksić ein Ruck durch das hallische Team ging. Das Spiel wurde deutlich intensiver. Gute Aktionen brachten die Löwinnen bei 31:32 wieder in Schlagdistanz. Mit einem Drei-Punkte-Rückstand ging es in dann die Halbzeitpause. Was sich dann in den ersten drei Minuten der 2.

Bitteres Wochenende

Am Sonntag reiste der Tabellennachbar aus Leipzig mit einem Punkt Vorsprung an die Saale. Die Gastgeber lagen bereits in der zweiten Minute nach Spielbeginn mit 0:2 in Rückstand. Erst in der 13. Minute gelang der Anschluss und die Bulls verkürzten auf 1:2.Nach vielen Fehlern beider Mannschaften kamen die Saale Bulls besser ins Spiel und sorgten für den Zwischenzeitlichen Ausglich beim Stand von 3:3. Doch dieser Stand blieb den Gastgebern nicht lange erhalten und schon sechs Minuten nach dem Ausgleich lag Halle wieder in Rückstand.

Verletzungsmisere hält an

Glück und Leid liegen oft dicht nebeneinander. Auch für die Wildcats trifft dieser Spruch in dieser Woche zu. Nach den Ausfällen von Pia Dietz und Sophie Lütke hat es jetzt die nächste Spielerin des Tabellenführers erwischt. Anica Gudelj ist am Dienstagabend bei einer Torhüteraktion auf den Ball getreten. Eine Diagnose in der Sportklinik Halle am Mittwoch brachte die traurige Gewissheit, dass sich die Kroatin zwei Bänder gerissen hat. „Wir müssen davon ausgehen das Anica mindestens 4-6 Wochen nicht spielen kann“, so Physiotherapeutin Ines Walther.

Seiten