SWH Webbanner
KategorieNews
cora.haase

Wasserballer holen 4. Meistertitel in Folge

Bilder: 
Bild: 

Halle holt 4. Meistertitel in Folge – 10:7-Sieg beim Erfurter SSC

Die 2. Mannschaft vom SV Halle konnte die Erfolgsserie in der Thüringer Meisterschaft am letzten Samstag in Erfurt fortsetzen. In einer ausgeglichenen Begegnung behielten die Hallenser letztlich mit 10:7 (1:1, 3:2, 4:1, 2:3) die Oberhand und sind nunmehr das vierte Mal in Folge Thüringen-Meister.

Die Hallenser reisten mit „breiter Brust“ und absolutem Siegeswillen nach Erfurt, um die Meisterschaft auch rein rechnerisch perfekt zu machen. Coach Heiko Wünsch hatte bereits vor dem Spiel Charakterstärke seiner 13 Spieler für diese entscheidende Partie gefordert. Das erste Viertel verlief ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte die sich bietenden Möglichkeiten zu Torerfolgen nutzen. Die Abwehrreihen beider Teams ließen wenig zu, so dass ein 1:1 nach den ersten acht Minuten auf der Anzeigetafel stand. Aus hallescher Sicht wurden zu viele Torabschlüsse leichtfertig vergeben, um bereits im ersten Spielabschnitt in Führung zu gehen. Im 2. Viertel wurde das Spiel sehenswerter. Die Hallenser legten in zwei Minuten auf 3:1 vor und die Erfurter glichen innerhalb von einer Minute zum 3:3 aus. Im Gegenzug erhöhte der SV Halle II auf 4:3, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Coach Heiko Wünsch fand in der Pause kurz und präzise die richtigen Worte, um seine Mannschaft auf die verbleibende Spielzeit einzustimmen. Die Männer vom SV II zeigten insbesondere im 3. Viertel, was möglich ist, wenn die Umkehrspiele mit Überzahl auch zu Torerfolgen führen. Während Erfurt in dieser Phase im Angriff nahezu harmlos wirkte, spielten die Hallenser ihre konditionelle Stärke aus und stellten den Spielstand auf 8:4. Aber die Erfurter gaben sich noch lang nicht geschlagen und waren nach anderthalb Minuten im letzten Viertel wieder auf 8:6 dran. Coach Heiko Wünsch forderte seine Jungs noch einmal auf, die angesagte Pressverteidigung auch umzusetzen. Halle erhöhte wieder das Tempo und hatte zahlreiche Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Allein der Erfurter Torhüter verhinderte nicht wenige hallesche Chancen mit sehenswerten Glanzparaden. Beim Stand von 10:6 für Halle und zwei Minuten Restspielzeit war allen klar, dass der SV Halle in diesem Jahr mit der 2. Mannschaft den Titel in der Thüringer Meisterschaft verteidigt hatte.

Auch wenn in dieser Saison noch einige Zweitliga-Spieler sporadisch zum Einsatz kamen, gilt der Lob dem Team aus Masters und Nachwuchsspielern, die durch Coach Heiko Wünsch zu einer Einheit geworden sind. Mit 7 Siegen und nur einer Niederlage gegen Gera ist die Saison mehr als erwartet verlaufen! Dennoch verspricht die nächste Saison noch mehr Spannung, da Halle weiter „verjüngen“ wird, der VfL Gera diese Saison ganz nah am Titel war, der SV Sömmerda in den letzten Spielen sehr stark aufgetreten ist und der Erfurter SSC mit seiner erfolgreichen Nachwuchsarbeit viele junge Spieler im Männerbereich integriert und damit für die nächste Saison ein gute Ausgangsbasis geschaffen hat.

Für den SV Halle II spielten: Thomas Gohrke, Hermann Klöpper (5), Terence Weisgerber, Pacôme Tissier, Jörg Kahn (1), Lennart Staudte, Paul Brode (1), Frank Fahrig, Tim Reppe (2), Tom Beinert (1), Tim Sachadae, Torsten Weniger, Heiko Zantop.

Thomas Gohrke
(07.05.2017)