SWH Webbanner
KategorieNews
johannes.franke

Landesleistungsstützpunkte & Landesleistungszentren ausgezeichnet

Unterzeile: 
Im Rahmen des alljährlichen Neujahrsempfangs überreichte der SSB Halle e.V. die Auszeichnungsurkunden.
Bilder: 
Bild: 

Das Präsidium des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt bestätigte für die Periode 2017/18 35 hallesche Landesleistungsstützpunkte. Insgesamt neun Stützpunkte stellt der Sportverein Halle. 
Neben klassischen Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen oder Turnen sind erneut auch Neulinge dabei. Die Schachabteilung des Reideburger SV ist ebenso wie die Finswimming Abteilung des USV Halle bestätigt worden.

Für die Periode 2017-2020 sind 12 hallesche Landesleistungszentren bestätigt worden. Mit insgesamt acht Zentren stellt der SV Halle den Großteil.

Eine komplette Übersicht ist angefügt.

Doch was sind eigentlich Landesleistungsstützpunkte und Landesleistungszentren?

Landesleistungsstützpunkt:
Ein Verein/Abteilung kann vom LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. zum Landesleistungsstützpunkt ernannt werden, wenn er die Voraussetzungen hat, talentierte Kinder und Jugendliche im Grundlagentraining auf eine weiterführende leistungssportliche Karriere in einer Sportart vorzubereiten.

Landesleistungszentrum:
Ein Landesleistungszentrum ist die Trainingseinrichtung eines Landesfachverbandes. Hier werden in besonderer Weise Kadersportler in olympischen und paralympischen Sportarten gefördert. Träger eines Landesleistungszentrum ist ein leistungssporttragender Sportverein.

alle Stützpunkte und Zentren auf einen Blick