SWH Webbanner
KategorieNews
johannes.franke

Sportliches vom Wochenende

Unterzeile: 
Friedenslauf, Fußball, Handball... das Wochenende hatte sportlich wieder einiges zu bieten
Bilder: 
Bild: 
Bildunterschrift: 
Die Läufer der 13. Etappe des Friedenslaufs starteten am Waldkater und wurden auf dem Marktplatz in Empfang genommen

Der Friedenslauf machte am Samstag halt an der Saale. Die insgesamt 13. Etappe führte die Sportler vom Waldkater bis auf den Marktplatz. Neben Sportlern des Halleschen Kanu-Clubs 54, Halleschen FC, und SV Halle, liefen auch Olympiasiegerin Julia Lier, Paul Biedermann, Andreas Hajek und Timo Hoffmann mit. 
Der Friedenslauf von Rom nach Wittenberg steht unter dem Motto: "Für Frieden, Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit." Am 23. April starteten ca. 30 Läufer in Rom. Besonderes Highlight war die Segnung durch den Papst. Heute sollen die Läufer am Ziel in Wittenberg ankommen.

Bereits am Freitag waren Halles Sportler unterwegs. So nahm Cindy Roleder an der Diamond League in Doha teil. Mit 12,90 Sekunden erreichte die Hürdensprinterin Platz 2 und sicherte sich gleichzeitig die WM Norm für London 2017. 
Die Drittligamannschaft des Halleschen Fußballclub gastierte bei der Zweitvertretung des SV Werder Bremen. Dank eines 1:1 Unentschieden ist der Klassenerhalt nun auch rechnerisch fix. Im Sommer startet Halles beste Fußballmannschaft zum sechsten Mal in Folge in Liga 3.

Im Saisonendspurt sind auch die Wildcats des SV UNION Halle-Neustadt. Unglücklich verlor man gegen TG Nürtingen (27:28). Auch die Junior Wildcats verloren mit einem Tor Unterschied. Im Hinspiel des HVSA Pokalfinals unterlagen die Hallenserinnen mit 22:23 gegen den HC Burgenland. Das Rückspiel findet am 13. Mai statt. 
Erfolgreicher verlief es für die Junioren der Halle Falken: In ihrem ersten Saisonspiel schlugen sie die Tollense Sharks aus Neubrandenburg mit 60:20. Auch die Halle Rugby Rovers fuhren am Wochenende einen Sieg ein. Mit 3:0 bezwang man die zweite Mannschaft des Berliner RK 03.
Für den Judo Club Halle und die Wasserballer des SV Halle ging es am Wochenende nach Erfurt. Die Judoka traten beim ega-Pokal an und brachten dank Judith Hegel (U13) eine Bronzemedaille mit an die Saale.
Die zweite Mannschaft der Wasserballer feierte in der Thüringen-Liga einen 10:7 Sieg über den Erfurter SSC und sicherte sich damit den 4. Meistertitel in Folge.
Die Handballer des USV Halle beendeten ihre Saison ebenfalls am Samstag. Dank eines 23:23 im Derby gegen die HG 85 Köthen stand in der Abschlusstabelle Platz 3 zu Buche. Jeweils zwei Gold- und Silbermedaillen gewann die Wasserwacht Halle beim Landeswettbewerb der Wasserwachten Sachsen-Anhalt.

Was stand sonst so auf dem Programm?

  • Inchez Mixed Cup der Beach-Republic Halle
  • Tag der offenen Tür der Ghostdragons - 1. Hallescher Drachenbootverein