SWH Webbanner
KategorieNews
thomas.deparade

Lehrer, Trainer, Kämpfer

Unterzeile: 
Team Otto in Prag
Zusammenfassung: 

2016 IMMAF EUROPEAN OPEN CHAMPIONSHIPS

Bilder: 
Bild: 
Bildunterschrift: 
"Team Otto" - Sebastian Otto und Sebastian Holzmann
Bild: 
Bildunterschrift: 
Sebastian - Lehrer, Trainer, Kämpfer

Noch bis zum 26. November findet in Prag die offene Europameisterschaft der Mixed Martial Arts Federation statt. Für das deutsche Amateurteam hat der Newcomer Sebastian Otto in das Wettkampfgeschehen eingegriffen.

Der erfahrene Ringer aus Halle hat sich in der MMA - Scene bereits einen Namen als Spezialist für den Bodenkampf gemacht. Zusammen mit Trainerkollegen aus der Tschechischen Republic und Großbritanien organisiert er Workshops in der Saalestadt für Kampfsportler aus der ganzen Welt. Mit jedem gegebenen Workshop stieg die Motivation selber im "Cage" sein Können unter Beweis zu stellen. Zunächst probierte sich der Mittelgewichtler auf kleineren Turnieren. Mit seinen Erfolgen machte Otto den Deutschen MMA-Verband auf sich aufmerksam. Dieser berief ihn in das Nationalteam. Fortan konzentrierte sich der Sekundarschullehrer auf die bevorstehende Europameisterschaft. Die Vorbereitung auf das Event erfolgte zu großen Teilen beim la familia Fightclub Halle e.V.. Dort nahm sich unter anderem der Namensvetter Sebastian Holzmann dem Projekt "Team Otto" an. Gemeinsam reiste man am vergangenen Montag nach Prag.

Bei seinem Auftaktkampf in der "Arena of Sparta" zeigte Sebastian bis Ende der ersten Minute in Runde drei einen beherzten Kampf. Letztendlich entschied aber der Bulgare Valeri Atanasov das Aufeinandertreffen via TKO für sich.

"Schade Sebastian! Kopf hoch! Weiter so!"

Im olympischen Ringen läuft es zur Zeit sehr gut. Der 33-jährige startet in der Bundesliga für den Ringerverein Lübtheen und ist seit mehreren Kampftagen ungeschlagen. In seiner Freizeit engagiert sich Sebastian Otto zudem weiterhin in der Ringerabteilung des Sportverein Halle e.V..